Close
Sie benötigen mehr Auswahlmöglichkeiten? Durchsuchen Sie Jobs nach Unternehmen, Datum, Job-Titel, und mehr
Durchsuchen
Tipps » Geld & Gehalt» Gehaltsverhandlung » Gehaltsverhandlung: 10 rhetorisc ...
Gehaltsverhandlung: 10 rhetorische Tricks

Gehaltsverhandlung: 10 rhetorische Tricks

Klare Worte erleichtern die Zusammenarbeit. Was unter Kollegen gilt, kostet im Gehaltsgespräch bares Geld. 10 Rhetoriktricks für Verhandlungsprofis.


"Chef, ich will mehr Geld." Subjekt, Prädikat, Objekt – ein Satz wie aus dem Lehrbuch. Allerdings nicht aus dem Lehrbuch "Geheime Tricks für mehr Gehalt", das Martin Wehrle, Gehalts-Coach in Jork bei Hamburg, geschrieben hat. Wehrle warnt davor, zu früh und zu forsch aus der Deckung zu gehen – jedenfalls rhetorisch. 

Gehaltsverhandlungen sind die hohe Kunst des Taktierens. Der Mitarbeiter wägt jedes Wort ab, was nicht bedeutet, dass er in der Sache zaudert. "Wer mehr Gehalt will, muss notfalls bereit sein, es woanders zu holen", sagt Wehrle. Soweit brauchen Sie es nicht kommen zu lassen. 


Zehn rhetorische Tricks für Ihr Gehaltsgespräch


1. Perspektive wechseln

Versuchen Sie, möglichst oft "Sie" statt "ich" zu sagen. So schaffen Sie es automatisch zu zeigen, das Ihnen der Erfolg des Unternehmens am Herzen liegt. Beispiel: "Sie wollen in den nächsten zwei Jahren den Umsatz um 20 Prozent steigern" klingt besser als "ich will mich fachlich und persönlich weiter entwickeln".

2. Kommen lassen

Wer zuerst konkret wird, verliert. Werfen Sie nie vorschnell mit Gehaltszahlen um sich. Die Frage, wieviel Sie verdienen wollen, spielen Sie lässig zurück. "Mein Gehalt soll meine Erfahrung und Kompetenz widerspiegeln. Was sind Ihnen diese wert?" Grundsätzlich Konjunktiv sparsam verwenden, also nicht "sollte", "könnte", "würde".

3. Verschleiern

Wenn es um eine Gehaltsverhandlung während einer Bewerbung geht, fragen viele Chefs oder Personaler nach dem aktuellen Gehalt, um den Bewerber festzunageln. Natürlich dürfen Sie nicht lügen, denn das würde spätestens bei der Vorlage der Lohnsteuerkarte auffliegen. Bleiben Sie vage: "Ich liege mit meinem Gehalt im branchenüblichen Korridor von X bis Y Euro." Oder: "Inklusive Zusatzleistungen komme ich auf ein durchschnittliches Jahresbrutto um X Euro."

4. Pausen nutzen

Weniger ist mehr. Formulieren Sie deshalb eher knapp. Wenn Sie ein starkes Argument gebracht haben, lassen Sie es nicht durch unnötiges Weiterreden versanden. Mund halten und Reaktion abwarten.

5. Übereinstimmung herstellen

Durch Fragen, auf die Ihr Chef nicht anders als mit "ja" antworten kann, erzielen Sie einen Konsens, dem sich nur hartgesottene Verhandlungsprofis entziehen können: "Ich nehme an, Sie wollen leistungsstarke Mitarbeiter auch in schwierigen Zeiten weiterentwickeln?" Aber nicht übertreiben: Auf den alten Verkäufertrick, das "Opfer" zu einem dreimaligen "ja" zu nötigen, fällt kaum noch jemand herein.

6. Einwände vorwegnehmen

Einige Gegenargumente sind Standard, etwa "Das sprengt unser Gehaltsgefüge". Sie nehmen Ihrem Chef den Wind aus den Segeln, indem Sie selbst den Einwand formulieren: "Mit meinem Gehaltswunsch liege ich im Rahmen dessen, was bei uns üblich ist, sodass auch keine Unruhe ins Team kommt."

7. Auflaufen lassen

"Ich weiß nicht, ob Ihre Leistungen mit Ihren finanziellen Forderungen Schritt halten" – so lautet eine beliebte Finte, die Mitarbeiter verunsichern soll. Packen Sie den Stier bei den Hörner: "Können Sie mir bitte konkret sagen, wo meine Leistungen nicht den Erwartungen entsprechen?"

8. Beistand holen

Oft verstecken sich Vorgesetzte hinter der Geschäftsführung und den dort verordneten Sparzielen, um Gehaltsforderungen abzublocken. Kitzeln Sie die Eitelkeit Ihres Chefs: "Wenn Sie glauben, meine Gehaltserhöhung nicht gegenüber Ihrem eigenen Vorgesetzten vertreten zu können, schlage ich ein Gespräch zu dritt vor." Achtung: Ihr direkter Vorgesetzte ist immer die erste Instanz, übergehen Sie ihn nicht von vorneherein.

9. Das Beste zum Schluss

Das stärkste Argument heben Sie sich bis zum Ende des Gesprächs auf – etwa den Hinweis auf ein wichtiges Projekt, das Sie im nächsten Jahr abschließen werden.

10. Dranbleiben

Kommen Sie mit Ihrer Forderung nicht durch, gehen Sie in die Verlängerung. Kündigen Sie an, dass Sie in drei, vier oder sechs Monaten abermals um ein Gehaltsgespräch bitten werden: "Ich freue mich auf unser Gespräch in einem halben Jahr."

(Christoph Stehr, 2010 / Bild: Detailblick, Fotolia.com)

Neueste Jobs

AIRBUS GROUP
Posted: 04/23/2014
Munich, Bayern, 81663
Hays Temp GmbH
Posted: 04/23/2014
Bayern, Bayern
Hays Temp GmbH
Posted: 04/23/2014
Nordrhein-Westfalen, Nordrhein-Westfalen
Hays AG
Posted: 04/23/2014
Bayern, Bayern
Deloitte & Touche GmbH
Posted: 04/23/2014
Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, 40212

Mehr personalisierte Ergebnisse?  Profil aktualisieren.

 
 
 

Gute Gründe für Monster

Jobs per E-Mail
Per E-Mail über Stellenangebote informieren lassen.
Jobs speichern
Einfach den Überblick behalten.
Profil anlegen
Strategisch Ihre Karriere planen.
Lebenslauf hinterlegen
Von attraktiven Arbeitgebern kontaktiert werden.
Anschreiben erstellen
Schnell auf Stellenanzeigen reagieren.
Newsletter abonnieren
Jede Woche neue Bewerbungstipps erhalten.

Monster Partner

GMX
Monster ist exklusiver Partner im Jobbereich.
Spiegel.de
Monster ist exklusiver Partner im Jobbereich.
Manager Magazin
Monster ist exklusiver Partner im Jobbereich.
T-Online
Monster ist exklusiver Partner im Jobbereich.
Web.de
Monster ist exklusiver Partner im Karrierebereich.
Mehr Partner von Monster

Lebenslauf und Anschreiben

Lebenslauf und Anschreiben
Aktuelle Musterlebensläufe für Ihre erfolgreiche Bewerbung. Zum kostenlosen Herunterladen als Word- und PDF-Dokument.

Personalführung und Entwicklung

Mitarbeiterbindung - die Grundlagen
Bevor ein Unternehmen neue Wege in der Mitarbeiterbindung geht, sollte das Management die Ist-Situation analysieren. Dabei ist Realismus angebracht.

Bewerberauswahl

Alt text
So finden Sie den optimalen Bewerber für Ihr Unternehmen. Tipps vom Sichten der Bewerbungsunterlagen bis zur Überprüfung der Referenzen.

Arbeitsrecht

Arbeitnehmerdatenschutz
Soziale Netzwerke lassen das Arbeitsleben nicht unberührt. Doch was gilt in punkto Datenschutz?

Personalmanagement

Die ausgebrannte Organisation
Von einem Burnout ist meist im Zusammenhang mit Menschen die Rede. Aber auch ganze Organisationen können ausbrennen.

Für Jobsuchende

Bewerberleitfaden
Ihr Leitfaden für die Stellensuche bei Monster.
Gehaltstabellen
Hier erfahren Sie alles zum Thema Gehalt.
Gehaltsrechner powered by WISO
Berechnen Sie, was vom Bruttolohn netto übrig bleibt.
Studium & Berufsstart
Hier finden Sie Jobs und Tipps zum Thema Studium & Berufsstart.
Unternehmensprofile
Hier finden Sie Informationen zu den Unternehmen bei Monster.
Karriere-Beratung
Experten unterstützen Sie bei der Erstellung Ihrer Bewerbungsunterlagen.

Für Arbeitgeber

Recruiting für Arbeitgeber
Finden Sie die besten Mitarbeiter mit der passenden Recruitment-Lösung.
Stellenanzeigen aufgeben
Schalten Sie Ihre Stellenangebote jederzeit selbst auf monster.de und jobpilot.de.
Employer Branding und E-Recruiting
Unser kompetentes Beraterteam unterstützt Sie individuell bei der Suche und Auswahl von Fach- und Führungskräften.
Testen Sie unsere Lebenslaufdatenbank
Wählen Sie selbst Ihren Wunschkandidaten aus unserer Lebenslaufdatenbank.
Warum Monster
Nutzen Sie die große Reichweite der bekanntesten privaten Jobbörse Deutschlands.
Werbebanner auf monster.de
Setzen Sie sich ins rechte Licht mit den Bannerprodukten auf monster.de.

Soziale Netzwerke

Monster bei Facebook
Karrieretipps, spannende Job-Angebote und Ratschläge
Monster bei Twitter
Spannendes von Monster, erstklassige Karrieretipps & Job-Angebote
Monster bei YouTube
Videos von Monster

Weitere nützliche Links

Jobs suchen
Finden Sie Stellenangebote in Ihrer Nähe und Branche.
Unternehmensprofile
Hier finden Sie Informationen zu den Unternhemen bei Monster.
iPhone App oder iPad App oder die Android App
Jetzt die Monster Job Apps herunterladen.
Jobs suchen:
Monster bei Twitter      Monster bei Facebook      YouTube-Videos von Monster      Monster auf Google+

Für Arbeitgeber: Stellenanzeigen schalten | Kandidaten finden | Reichweite & Image
Über Monster | Karriere bei Monster | Unsere Partner | Karrieremessen 2014 | Presse
Nutzungsbedingungen | Datenschutz-Center | Barrierefreiheit | Hilfe-Center | Sicherheit | Sitemap | Impressum
©2014 Monster - Alle Rechte vorbehalten - U.S. Patents No. 5,832,497; 7,599,930 B1; 7,827,125 und 7,836,060 MWW - - V: 2014.1.40.6-216